Integrationsmodell an der PTS Feldbach

Die Schülerinnen und Schüler sollen auf die zukünftige Integration ins Berufsleben bestmöglich

vorbereitet werden und sollen lernen ihre Lebens- und Berufsperspektiven zu entwickeln.


Integrative Orientierungsphase


Integrativ, autonome Gruppe
Kennenlernen sämtlicher Werkstoffe in Theorie und Praxis
(Anlehnung an die Fachbereiche!)



Integration im Rahmen des regulären Werkstättenunterrichtes (Praxis); Theorie erfolgt in eigenen Unterrichtseinheiten.




Sofortige Integration in eine beliebige Stammklasse;
Schüler/in  erfährt das volle Spektrum aller Fachbereiche.


Das Unterrichtsjahr nach Beendigung der Orientierungsphase

  • Schüler/in entscheidet sich nach der Orientierungsphase für einen Fachbereich. Dieser wechselt in eine reguläre Klasse und bekommt eine spezifische Berufsgrundbildung.
  • Integrativ, autonome Gruppe
    Theorie und Praxis erfolgt im Rahmen einer Kleingruppe.
  • Ressourcen: IntegrationsleherInnen sind je nach Bedarf in der Praxisstunden involviert.


Der Schritt in die Arbeitswelt

  • Jugendcoaching (bis zum 24. Lebensjahr)

Erstgespräch (allgemeine Informationen, fachliche Stellungnahme)
Beratung (Abklärung der Situation, Berufsorientierung, integrative Berufsausbildung)
Begleitung (Case Management, Stärken-Schwächen-Analyse, Neigungs- und Fähigkeitsprofil)
Folgesystem (Verbleib oder Wiedereintritt ins Schulsystem, Übertritt ins Berufsausbildungssystem, Arbeitsmarkt)

  • Arbeitsassistenz (NEBA  - Netzwerk Berufliche Assistenz)

Unterstützung bei der Arbeitssuche, Arbeitsplatzerhaltung
Service und Beratung für Unternehmen






Gesellschaft für Arbeit und Bildung der Chance B GmbH

Jobcoaching

ZIELGRUPPEN: Für Menschen mit Behinderung zwischen dem 15. und dem 65 Lebensjahr, sowie für Jugendliche mit Lernschwierigkeiten und/oder sonderpädagogischem Förderbedarf.
ZUSTÄNDIG FÜR FOLGENDE BEZIRKE: Hartberg-Fürstenfeld, Südoststeiermark, Weiz

Beschreibung

Das Projekt Jobcoaching hat das Ziel, Menschen mit Behinderung direkt am Arbeitsplatz zur selbstständigen Bewältigung des Arbeitsalltages zu befähigen. Dadurch wird der Einstieg in einen Betrieb erleichtert bzw. ein gefährdetes Dienstverhältnis stabilisiert.
Die Betreuung und Unterstützung bei der Einschulung in arbeitstechnischen und sozialen Belangen richtet sich nach den Bedürfnissen der KlientInnen und kann bis zu einem halben Jahr in Anspruch genommen werden und soll eine langfristige Teilhabe am Arbeitsmarkt ermöglichen.
Das Angebot richtet sich sowohl an ArbeitnehmerInnen mit Behinderungen als auch an Betriebe und ist kostenfrei.

Folge unseren Absolventen der PTS Feldbach!

NEUE Fotos!

Fahrsicherheitstraining

Bundesfinale Bautechnik

Elternabend 2019

Bundesfinale Polycup

Landeswettbewerb Handel/Büro

Landeswettbewerb Holz

Landessieger Polycup

Topplätze beim Baufinale

Baustellenbesichtigung
Fa. Lutterschmied
Corporate Identity 

Fachbereiche

Casting 2019 

Erster Schalungskurs in der Firma Puchleitner

Polycup

Berufspraktische Tage 

 

 

Websuche

 

 

    

Lehrstelle schon gefunden?

Wir helfen dir! Siehe Lehrstellenmarkt bzw. Jobsuche!


 

QR-Code
der PTS!