Holztechnik

Der Umgang mit dem Werkstoff HOLZ erfordert genaues, sauberes Arbeiten und erlaubt auch sehr viel Kreativität.

Wichtige Grundkenntnisse aus der Theorie werden in der Praxis umgesetzt, wobei die korrekte Arbeit nach Plänen und Werkzeichnungen ebenso wichtig ist, wie das künstlerische Schaffen nach eigenen Ideen.

Berufsgrundbildung

In folgenden Gegenständen wird Berufsgrundwissen vermittelt:

  • Werkstätte: Benennen, Handhaben und Instandhalten von Werkzeugen. Erlernen von Grundtätigkeiten, wie Messen, Anreißen, Aufreißen, Sägen, Stemmen, Raspeln, Feilen, Bohren, Hobeln usw. an einfachen Werkstücken. Sicherheit am Arbeitsplatz.
    Herstellen einfacher Holzverbindungen auch unter Verwendung von Verbindungsmitteln. Herstellen von Gebrauchsgegenständen und Werkstücken.

  • Fachkunde: Sicherheitsvorschriften/-maßnahmen, Erste Hilfe bei Arbeitsunfällen, Sicherheitszeichen
    Aufbau und Eigenschaften des Holzes, Verwendung, Verarbeitung, Holztrocknung, Lagerung, Krankheiten und Fehler, Holzschutz, Bedeutung des Waldes, Waldpflege, Waldbestand, Umweltbeziehungen, Wachstum und Teile des Baumes, Holzarten und deren Verwendung; Tischlereiwerkstatt, Handwerkzeuge und Maschinenwerkzeuge sowie Hilfswerkstoffe.

  • Technisches Seminar: Einheitssystem, Grundkenntnisse der Mechanik und Statik, Wesen des elektrischen Stromes, Atomaufbau, Trigonometrie, usw.

  • Technisches Zeichnen: Normgerechtes Zeichnen, Freihandzeichen, Schrägrisse und Normalrisse, usw.

  • Fachrechnen: Angewandte Beispiele, Materialbedarfsberechnungen, Kalkulation, Flächenberechnungen, Raummaße,...

Berufsfeld

Experten am Wort

NEUE Fotos!

Baustellenbesichtigung
Fa. Lutterschmied

Corporate Identity 

Fachbereiche

Casting 2019 

Erster Schalungskurs in der Firma Puchleitner

Polycup

Berufspraktische Tage 

Websuche

 

 

    

Lehrstelle schon gefunden?

Wir helfen dir! Siehe Lehrstellenmarkt bzw. Jobsuche!



QR-Code
der PTS!