Metalltechnik

 

Metalle und auch Kunststoffe sind zunehmend wichtige Werkstoffe der Zukunft.

Im Fachbereich METALL werden die grundlegenden Bearbeitungstechniken erlernt und geübt. 


Die Geschwindigkeit der technischen Entwicklung im Sektor Kraftfahrzeugtechnik ist enorm.

Mechanik und Elektronik vereint in modernen Fahrzeugen stellen hohe Ansprüche an die Kraftfahrzeugtechnikerin und den Kraftfahrzeugtechniker in der heutigen Zeit. Wir passen uns den Berufswünschen der Jugendlichen an  und bilden bei Bedarf eine Kfz-Gruppe. Diese formiert sich jährlich. 

Jugendlichen mit Interesse und den Fähigkeiten für diese Berufsbereiche stehen eine Vielzahl an Ausbildungsmöglichkeiten in Industrie und Gewerbe offen.

Berufsgrundbildung

In folgenden Gegenständen wird Berufsgrundwissen vermittelt:

  • Fachpraxis (5 Stunden/Woche): Praktisches Arbeiten (Werkstücke nach Plan anfertigen und prüfen), Erlernen wichtiger Grundfertigkeiten (Feilen, Sägen, Bohren, Gewinde, usw.), Werkzeuge richtig benennen und verwenden, Sicherheit am Arbeitsplatz

  • Fachkunde: Sicherheit am Arbeitsplatz, Werkzeugkunde, Fertigungskunde, Werkstoffkunde

  • Naturwissenschaftliche Grundlagen und Übungen: physikalische und chemische Grundlagen für Metallberufe;
    Physik: Grundlagen (SI), Mechanik (Bewegungen und Kräfte, Hebel, Arbeit, Leistung und Energie, Motoren- und Getriebekunde), Wärmelehre (Physik im Alltag), Grundlagen der Elektrizität, alle Themen ergänzt durch Fachrechnungen
    Chemie: Periodensystem, Atomaufbau, Bindungen, technisch wichtige Gase (Schutzgas, usw.)

  • Fachrechnen (inkludiert in der Fachpraxis): praktische Beispiele aus der Berufswelt zu den behandelten Themen, z.B. Berechnungen rund um das KFZ (z.B. Benzinverbrauch), Einführung in die Trigonometrie (Winkelfunktionen) zur Kräfteberechnung, usw.

  • Technisches Zeichnen: Normgerechte Darstellung von Werkstücken, Haupt-/Normalrisse, Schrägrisse, Schnittdarstellungen, Netzabwicklungen,...

  • Angewandte Informatik

 

Im Bereich der Kfz-Technik wird Berufsgrundwissen in folgenden Gegenständen vermittelt:

  • Fachpraxis: Grundfertigkeiten der Metallbearbeitung (Feilen, Sägen, Bohren, usw.), Lötübungen, elektronische Schaltungen, usw.
  • Naturwissenschaftliche Grundlagen und Übungen: Sicherheit am Arbeitsplatz, Werkzeugkunde, Fertigungskunde, Werkstoffkunde; 
  • Technisches Seminar: Allgemeine Physik und Chemie für den KFZ Techniker
  • Physik: ( SI- System, Geschwindigkeit, Kräfte, Reibung, Aggregatzustände, Arbeit, Leistung,  Energie usw. ergänzt durch Fachrechnungen)
  • Chemie: Periodensystem, Aufbau der Materie und der Atome, Säuren und Basen, (Eigenschaften und ihre Verwendung), ph - Wert, technisch wichtige Gase, usw.
  • Grundlagen der Elektrotechnik: elektrische Spannung, Stromstärke, Widerstand, Ohm’sches Gesetz, Reihen und Parallelschaltung, Gruppenschaltungen, elektronische Bauteile und ihre Funktion, usw. - ergänzt durch Fachrechnungen;
  • Spezialbereich: Motoren, Bauteile des KFZ und ihre Funktionen, Elektronik im Auto, usw.; 
  • Fachrechnen: praktische Beispiele aus der Berufswelt zu den behandelten Themen, z.B. Berechnungen rund um das KFZ (z.B. Benzinverbrauch), Kräfteberechnung, usw.
  • Technisches Zeichnen: Normgerechte Darstellung von Werkstücken, Haupt-/Normalrisse, Schrägrisse, Schnittdarstellungen, Netzabwicklungen,...
  • Angewandte Informatik

Berufsfelder

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Fachbereich bezieht sich u.a. auf folgende Berufe:

  • Installation- und Gebäudetechniker/in
  • Metalltechnik
  • Maschinenbautechnik
  • Büchsenmacher/in
  • Chirurgieinstrumentenerzeuger/in
  • Hufschmied/in
  • Kälteanlagentechniker/in
  • Karosseriebautechniker/in
  • Kupferschmied/in
  • Lackierer/in
  • Landmaschinentechniker/in
  • Metallbearbeitung
  • Metalldesigner/in 
  • Metallgießer/in
  • Uhrmacher/in
  • Oberflächentechniker/in
  • Technische(r) Zeichner/in
  • Werkstofftechniker/in
  • Spengler/in
  • Landmaschinentechniker/in
  • Kraftfahrzeugtechniker/in (Modullehrberuf) Kraftfahrzeugtechnik / Pkw-Technik od. Nutzfahrzeugtechnik od. Motorradtechnik / Systemelektronik
  • Fahrzeugbautechniker/in

 

Mehr Informationen erfährst du auf dem Berufsinformationscomputer!

ELTERNINFO:

Schülerinnen und Schüler, die sich bis zum 31.12.2020 in der PTS nachmelden, sind verpflichtet, alle Prüfungen, die bis zum Eintrittsdatum bereits abgehalten wurden, nachzuholen. Eine Anmeldung nach 31.12.2020 ist aus gesetzlichen Gründen nicht möglich.

direktion@poly-feldbach.at

NEUE Fotos!

Lehrstelle schon gefunden?

Wir helfen dir! Siehe Lehrstellenmarkt bzw. Jobsuche!


 

QR-Code
der PTS!